Einleitung
Sie befinden sich hier: Heimatgruppe BublitzEinleitung


Willkommen auf der Website der Heimatgruppe Bublitz.

Diese Seiten möchten Ihnen von einer kleinen Stadt in Pommern erzählen.

Möchten Sie Bilder vom Alten und Neuen Bublitz betrachten, besuchen Sie doch einfach unsere
Galerie.

Bublitz war eine jener traditionsreichen Ackerbürgerstädte in Pommern die, eingebettet in die schöne pommersche Landschaft, umgeben von herrlichen Wäldern, ein beschauliches Lebensgefühl vermittelten. Handel und Wandel blühten, zahlreiche Geschäfte in der Stadt zeugten von gutbürgerlichem Wohlstand. Dazu trug zweifellos auch die florierende Landwirtschaft mit den vielen Gutshöfen, sowie grossen und kleineren Bauerngehöfte aus dem Umland bei.

Von dem Leben in der Stadt sollen diese
Bilder berichten. Es soll damit noch einmal ein wenig aus der Vergangenheit zurückgeholt werden, denn Bublitz, wie es einmal gewesen ist, gibt es nicht mehr. Am 26. Februar 1945 wurde die Stadt von den Sowjets besetzt, die sie dann in den folgenden Tagen niedergebrannt haben. Bublitz verlor damit sein vertrautes Gesicht für alle Zeit. Nur mittels dieser Bilder kann man noch einmal durch die einst so heimatlichen Straßen gehen, und können die folgenden Generationen die Geschichten der Großeltern und Eltern nachvollziehen. Vielleicht versteht der Betrachter dann auch die Trauer über den Verlust der Heimat, wenn in unseren Familien von Bublitz erzählt wurde.

Gehen Sie durch die Stadt, versuchen Sie die Straßen und Plätze zu finden, die Sie aus den Erzählungen kennen. Finden Sie markante Bauwerk wieder.

Eingeladen sind auch Gäste die
Bilder dieser pommerschen Stadt anzusehen und Altes und Neues zu entdecken.

Heute heißt die Stadt Bobolice, sie wurde 1945 in polnischen Besitz genommen. Die Bewohner, die 1945 in die Stadt einzogen, mußten sich in einer fremden Stadt zurecht finden, deren Kern durch die Brandschatzung völlig zerstört war. Sie konnten sich nur an dem noch vorhandenen orientieren - und sehr wenig war es. Durch die politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse war ein Wiederaufbau getreu der alten Stadtstruktur, wie man ihn im Westen oder in den größeren Städten kennt, leider nicht möglich. Geblieben sind ein paar Straßenzüge und Bauwerke, das liebliche Gozeltal, die herrliche Landschaft, die geheimnisvollen Wälder und tiefen Seen in seiner Umgebung.

Auch für die heutigen Bewohner ist die Stadt zur Heimat geworden, die sich ebenso für die Vergangenheit ihres Bobolice interessieren, wie die Bewohner, die die Stadt einst verlassen mußten.

Aktualisiert am 11. März 2008
 

Siegel von Bublitz

Siegel von Bublitz

Blick auf die St. Johannis Kirche

Blick auf die St. Johannis Kirche

Blick auf Bublitz

Blick auf Bublitz

© 2004 -2005 Heimatgruppe Bublitz - 2Concept | Alle Rechte vorbehalten! |                                                  Sitemap | Impressum | Home | Mail schreiben